Page title

Mensch hilft Biene – Biene hilft Mensch

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr…“
Albert Einstein

„Wenn ´s Bienchen summt, ist der Garten (die Welt) gesund“

Bald, im Frühling, fliegen sie im wieder von Blüte zu Blüte und sorgen dafür, dass unsere Gärten auch in diesem Jahr Früchte tragen und herrlich blühen.
Aber die Bienen haben es im Moment nicht leicht – genauso wenig wie ihre anderen Nützlingskollegen Hummel, Schmetterlinge, Marienkäfer und Co.
Zunehmende Monokulturen, sinkende Artenvielfalt auf europäischen Äckern und vor allem der immer intensivere Einsatz von Pestiziden führen dazu, dass ganze Bienenkolonien und Nützlinge jedes Jahr sterben. Neben der im Rahmen der Globalisierung aus Asien eingeschleppten Varroamilbe sind es vor allem Pflanzenschutzgifte, die nicht nur das bekämpfen, wofür sie entwickelt wurden, sondern eine ganze Menge anderer Nützlinge gleich mit dazu. Aktuell im Gespräch sind vor allem die so genannten Neonicotinoide, bei denen wissenschaftlich die negativen Effekte auf Nützlinge nachgewiesen wurden. Doch die Politik hat bisher hier kaum reagiert.
Die Folgen sind dramatisch und könnten noch viel dramatischer werden. Der österreichische Dokumentarfilm “More than honey” zeigt, wie ernst die Situation ist. In China gibt es bereits ganze Landstriche, in denen Pflanzen nur noch von Hand bestäubt werden können – weil alle natürlichen Bestäuber durch die hohe Pestizidbelastung ausgestorben sind.

Was kann getan werden?

Erwerben Sie bei Beeionic e. V. Mensch hilft Biene – Biene hilft Mensch eine Bienenvolkpatenschaft zu einem einmaligen Preis von € 600,00. Bei dieser Patenschaft ist das Bienenvolk aus ökologischer Bienenhaltung und die Beute, das ist in Zukunft die besondere Bienenkugel, entwickelt von Andreas Heidinger (www.bienenkugel.de), in dem das Volk wohnen wird inkludiert.
Der Verein Beeionic e. V. Mensch hilft Biene – Biene hilft Mensch hat es sich zum Ziel gesetzt, daran zu forschen, wie den Bienen geholfen werden kann, sich den Einflüssen aus der Umwelt, die ihre Gesundheit negativ beeinflussen, zu erwehren. Hierzu gibt es schon Ideen, zum Beispiel mit speziellen phytotherapeutischen Präparaten und elektromagnetischen Schwingungen zu arbeiten. Eine Zusammenarbeit mit anderen interdisziplinären Forschern ist geplant. Ehrenmietglied ist Prof. Jürgen Tautz, er entwickelt und leitet seit 2006 das interdisziplinäre Projekt HOneyBee Online Studies. HOBOS (www.hobos.de) ist eine internetbasierte Lehr- und Lernplattform, welche Zugang zu Messdaten aus einem Bienenvolk bietet. Prof. Jürgen Tautz ist auch Autor des Buches „Der Bien“ Aus den Produkten des Bienenvolkes sollen neue Anwendungsmöglichkeiten für die Gesundheitsförderung des Menschen entwickelt werden.
Ihr Bienenvolk bekommt seine Heimat frei oder in einem Bienenhaus, welches maßstabsgetreu einer Zelle einer Arbeiterinnenbiene nachgebildet wird, auf einem wunderschönen Süd-West Hanggrundstück mit ca. 3 ha, an einem Waldrand eines großen Waldgebietes in Freiling bei Bad Griesbach im Rottal. Hier wird zukünftig das BeeVillage, eine naturinnovative Imkerei und ein ganzheitliches BeeTherapyInstitut entstehen. Vom Grundstück schaut man in eine klein bäuerlich strukturierte Landschaft mit viel Wald und auf Golfplätze. Das Grundstück wird mit Bienenfutterpflanzen angebaut und in eine multisensorischen Genussgärtnerei überführt.
Die Bienenvölker werden von erfahrenen Bioimkern betreut. Die jährliche Mitgliedschaft im Beeionic e. V. beträgt € 25,00 und die jährliche Spende über die Pflegekosten für die Bienenvolkpatenschaft beträgt € 105,00. Die Bienenvolkpaten werden, wenn gewünscht, als Probanden für Honigtests und anderen Testprodukten, zum Beispiel Honig, Propolis und Wachs aus dem Bienenvolk eingeladen.
Ihren Namen, oder Ihr Firmenlogo werden wir auf eine Tafel am Bienenhaus schreiben. Es sei denn, Sie wollen anonym bleiben.
Es ist geplant, dass Webcams aufgestellt werden, welch die fleißigen Bienenvölker am Flugloch aufnehmen werden. Diese Aufnahmen können Sie begeleitet mit Texten von uns auf Ihre Website einspielen.
Es würde mich sehr freuen, wenn Sie eine Patenschaft für fleißiges Bienenvolk begleiten und damit einen nicht unerheblichen Beitrag zum Fortbestand aller Lebewesen auf unserer Erde beitragen!
Gerne nehme ich Ihre Patenschaften von Bienenvölkern entgegen:

Mobil: 0171 – 7232723
Email  info@beeionic.de

Mit summenden Grüßen, Ihr

Robert Krauss